Das gefilzte Portrait zeigt die Gründerin der Mädchenschule, Eleonore Lemp, die die Schule in den 20ger Jahren des vergangenen Jahrhunderts übernahm. Sie war Reformpädagogin, hatte eine Tochter, die sie alleine großzog, wollte ihr Leben lang als Fräulein Lemp angesprochen werden. Sie führte die Schule bis zum Krieg und gab jungen Frauen Ausbildung und Erziehung. Sie veröffentlichte einige Schriften. Ihr Weg führte sie von Berlin nach Kassel – ich denke, dieser riesige Baum stand schon dort, als sie an der Reinhardswaldschule wirkte…

 

GemeinschaftsAusstellung des BBK im Garten der Reinhardswaldschule (Hessische Lehrkräfteakademie), vom 21.9.2019 bis 3.11.2019

Filzportrait  (in Zusammenarbeit mit der rennomierten Filzkünstlerin Sandra Struck-Gehrmann), Stofffigurinen, bestickte Stofffetzen

Anfrage