Bäume wurzeln in der Erde und ragen mit ihren Ästen in den Himmel. Sie stellen eine Verbindung zwischen Vergangenheit, Herkunft und Zukunft, Wachstum her. Sie symbolisieren das Jetzt, sind Ausdruck von Lebendigkeit, Veränderung, Kraft und Zartheit. In Bäumen erkennt der Mensch schon seit Urzeiten und sämtlichen Kulturen magische Bedeutung und HeilKräfte.

Tara, Maria, Ischtar, Gaia, Ganesha, Nereide die Wassergeisha, die Mondin, Frida Kahlo, tanzende Elfen, die Steinfrau und die 13.Fee – auf den folgenden SeelenMänteln sind sie mithilfe von unterschiedlichen Textiltechniken abgebildet und werden ins Leben getragen.

Es sind Rosen, Lilien oder Magnolienblüten. Ganze Gärten oder Ranken, die vereinzelt mit Blüten bestückt sind. Knospen sind noch am Werden, Blüten sind offen, oder entblättern sich erst. Sie sind stolz, romantisch, verspielt, leicht.

Frauen, die die gezeigten Mäntel in Auftrag gegeben haben, haben mit ihren Bäumen, Blüten und Symbolen ganz eigene Geschichten, innere Zustände und Assoziationen verbunden.  Indem der SeelenMantel sie umhüllt, schützt und wärmt, haben sie sich dahinein verankert.

Anfrage

Die wunderschönen SeelenMäntel und -Westen sind ein Teil der Kreationen, die in Zusammenarbeit mit der SchneiderDesignerin Birgit Sagel 2011 bis 2015 entstanden sind.